Logbuch Generationswechsel für KMU in Sachsen

Die Übergabe eines Unternehmens von einer Generation zur nächsten, ist eine der größten Herausforderungen im Lebenszyklus eines Unternehmens – und hat eine hohe Bedeutung für die Wirtschaftskraft einer Region. Nicht nur die Schließung eines Betriebs, sondern auch eine schleppende Übergabe kann zum Verlust von Arbeitsplätzen, Netzwerkbeziehungen und Know-How führen.

Laut Mittelstandsbericht 2013/2014 des Freistaates Sachsen steht für 5300 Betriebe zwischen 2014 bis 2018 ein Generationswechsel an. Der überwiegende Teil unter diesen sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Obwohl es mittlerweile ein vielseitiges Beratungs- und Unterstützungsangebot für Unternehmen im Generationswechsel gibt, misslingt Schätzungen zufolge dennoch jede fünfte Übergabe. Unterschätzt wird von den beteiligten Personen zumeist die Bedeutung zwischenmenschlicher und emotionaler Aspekte beim Generationswechsel, weshalb sie letztlich zumeist daran scheitern. Dem wollen wir durch ein Weiterbildungsangebot entgegenwirken, das speziell auf die zwischenmenschliche Dimension im Generationswechsel abgestimmt ist und emotionale Themen in den Vordergrund rückt.

Wir sehen den Generationswechsel in Unternehmen weniger als Risiko im Sinne einer organisationalen Krise, sondern eher als Chance im Sinne eines unternehmerischen Lernmoments. Mit dem „Logbuch Generationswechsel“ möchten wir Sie durch passgenaue pädagogische Unterstützungsangebote dazu befähigen, den Nachfolgeprozess in Ihrem Unternehmen aktiv und erfolgreich selbst zu gestalten. Unsere Perspektive nimmt Lerngelegenheiten für alle Beteiligten (Senior/-in, Junior/-in, Mitarbeiter/-innen) in den Blick und möchte den Veränderungsprozess durch gezielte Impulse bereichern. Damit Ihr Unternehmen den Generationswechsel nicht nur bewältigt, sondern gestärkt daraus hervorgeht.

Das Projekt Logbuch Generationswechsel für KMU in Sachsen wurde 2016 mit dem Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen ausgezeichnet.