Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung

Modulare Gliederung

Die Basisqualifizierung ist in fünf Module untergliedert und umfasst folgende Themenschwerpunkte:

Modul 1 - Gestaltung des Beratungsprozesses I
  • Grundverständnis von Beratung
  • Reflexion des eigenen Handlungsfeldes
  • Grundhaltungen und Selbstverständnis
  • Beratungskonzepte und Handlungsformen
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Steuerung und Ablauf des Beratungsprozesses
Modul 2 - Gestaltung des Beratungsprozesses II
  • Beratungsmethoden
  • Formen der Rückmeldung
  • Ziele in der Beratungstätigkeit
  • Evaluation
Modul 3 - Rahmenbedingungen professioneller Beratung
  • Aufgaben und Kompetenzen als Bildungsberater/-in
  • Vernetzung und Schnittstellenmanagement
  • Rahmenbedingungen und Trends auf dem Arbeitsmarkt und im Bildungswesen
  • Weiterbildungsmarketing und Öffentlichkeitsarbeit
Modul 4 - Lebenslanges Lernen: Herausforderungen und Themenfelder
  • Lernverständnis
  • Diskontinuität und Übergangsmanagement
  • Lernen im Lebenslauf / Biographiearbeit
  • Ressourcenorientierte Beratung
Modul 5 - Kompetenzbilanzierung
  • Methode der Kompetenzbilanzierung
  • Verständnis und Anwendung des ProfilPASS
  • Umsetzungsmöglichkeiten in die eigene Tätigkeit
Abschlusskolloquium
  • Diskussion der Abschlussarbeiten im kollegialen Austausch 

Zertifikat

Hierfür sind folgende Leistungen zu erbringen:

  • Teilnahme an allen Modulen
  • Dokumentation zur Beratungspraxis
  • Anfertigung einer praxisorientierten Abschlussarbeit (Umfang ca. 15 Seiten)
  • Abschlusskolloquium
  • Die Teilnahme an allen 5 Modulen führt auch zum Abschluss als ProfilPASS-Beratende/r.

Zeitliche Struktur der Qualifizierung

Die fünf Module haben einen Umfang von 120 Unterrichtseinheiten (24 UE/Modul; 1 UE = 45 Minuten).

Die Zeit zwischen den Präsenzphasen wird genutzt für Selbstlernanteile, für die Erprobung des Erarbeiteten in der eigenen Tätigkeit und für Praxiserfahrungen, die in den Modulen verarbeitet werden.

Die Selbstlernanteile (Dokumentationen, Vor- und Nachbereitung) umfassen etwa 50 Stunden.

Die Abschlussveranstaltung (kollegiales Kolloquium) dient dem Erwerb eines Zertifikats.